Imbissbude asiatisch – Treffpunkt Garküche

Essen und Trinken ist in Thailand Ausdruck von Geselligkeit. Gerne trifft man sich an einer der zahlreichen Garküchen, die zum alltäglichen Straßenbild gehören. Die Landesküche ist durch die geographische Lage, Kultur und Religion des Landes geprägt. Wokgerichte aus China und exotische Gewürze aus Indien haben die thailändische Küche stark beeinflusst. Dennoch besitzt sie einen einzigartigen, unverwechselbaren Charakter. Regionale Unterschiede sind gering. Im Norden wird Klebreis dem Langkornreis vorgezogen, im Süden werden die Curries schärfer gewürzt.

Thailändisch kochen heißt nicht immer, streng rezeptgetreu zu kochen, sondern impro-visationsfreudig zu sein. Die Rezepte werden meist von Generation zu Generation mündlich weitergegeben.

Der Klassiker - tragbare Küchen können bis zu 50kg wiegen

Der Klassiker – tragbare Küchen können bis zu 50kg wiegen

Die Schärfe mancher Speisen ist beträchtlich. Wird für Feste gekocht, gibt es keine strenge Menüfolge, sondern alle warmen und kalten Speisen werden gleichzeitig serviert. Aus frischen Meeresfrüchte und Fisch, Fleisch, frischen Gemüsesorten, Obst und vielfältigen Gewürzen werden köstliche Gerichte gezaubert, die sich dekorativ dem Mittelpunkt Reis gruppieren.

Die rollbare Variante

Die rollbare Variante

Garküchen waren Vorläufer der modernen Gastronomie, es gab sie bereits in der Antike und im Mittelalter. Betrieben wurden sie von einem Garkoch, der die Erlaubnis besaß, eine solche Küche zu betreiben und Speisen zu verkaufen.

1857 wird erstmalig der Garkoch als Koch  bezeichnet, bei welchem man täglich gekochte oder gebratene Speisen bekommen kann; sein Lokal Garküche wurde meist nur von der niederen Klasse benutzt. In Wien wurden die mobilen Garküchen als Bratelbratereien bezeichnet und von Metzgern betrieben, die dort heiße Würste und Fleisch verkauften.

Fahrbar - kann man ans Moped hängen

Fahrbar – kann man ans Moped hängen

Heute bezeichnet man kleine Straßenküchen in Asien als Garküchen, teilweise mit Sitzgelegenheiten. Hier wird das Essen aus warm gehaltenen und teils frisch zubereiteten Speisen nach den Wünschen der Gäste serviert, es gibt nur eine begrenzte Auswahl. Es handelt sich meist um einfache Stände, die leicht auf- und abgebaut und transportiert werden können. Die Preise bei Garküchen sind wesentlich niedriger als die in einem Restaurant.

Garküchen sind heute primär in Asien zu finden. In Europa und in Nordamerika handelt es sich um Imbissbuden oder Schnellrestaurants.

Schreibe einen Kommentar

  

  

  

Löse die Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.