Bonn und Berlin in einer kambodschanischen Bar

Eigentlich wollte ich ja keinen Artikel mehr mir eigentlich anfangen. Und eigentlich wollte ich auch nichts mehr über das bekannte asiatische Thema schreiben.
Doch gestern traf ich Berliner einen Deutschen aus Bonn. Er sprach dürftig englisch und bemerkte nicht, dass die Bedienung seiner  Sprachvariante nicht mächtig war. Also bekam er kein Bier und mir wurde in einem vorgekühlten Glas ein sauber gezapftes Angkor serviert. Was machte er? Er ging zum Kühlschrank und holte sich ein übel schmeckendes Leo, ein Bier aus Laos.

Frau und Mann

Frau und Mann oder Bonn und Berlin?

Okay, Berlin und Bonn eine Hassliebe, eine Seelenverwandschaft, ein Sieger und ein Verlierer. Abgerechnet wird zum Schluss. Noch wusste ich nichts von seiner Herkunft und intervenierte. Ein Hinweis konnte nicht schaden. Ich bremste ihn vor dem Öffnen der Flasche und sagte, nimm doch ein Gezapftes! „Die haben keins.“, sagte er, während ich antrank. Hmmm, dachte ich noch, dauert ja etwas, aber dann kamen wir ins Gespräch.

Eigentlich wollte ich ja nie mehr darüber schreiben, doch zu schön war seine Geschichte. Vor drei Wochen kam er aus Thailand, traf in der ersten Nacht die Frau seiner Träume, wunderschön, wunderbar. Auf 400$ hatten sie sich geeinigt, im Monat natürlich. Das war fair , ja mehr noch, das hatte Perspektive.

Doch dann passierte es. Sein Moped, das geliehene, wurde geklaut. Er war nur 5 Minuten einkaufen. Darauf beharrten die  Beklauten immer. Dann hatte er, der kaum Englisch kann, seiner grossen Liebe, die kein Englisch konnte, erklärt, er müsste jetzt 3 Monate Pause machen mit ihr. Oh ha!

Ja, er musste das Motorrad bezahlen. Das waren 1200$ und sie musste zurück in die Bar und ihr Geld alleine machen, aber sie blieben Freund und Girlfreund, shure. Für immer, nur für jetzt nicht. Was hat diese Frau wohl verstanden, und vor allem gedacht, hab ich mir überlegt, aber nichts dazu gesagt. Der Bonner hatte mittlerweile das Bestellen des gezapften Biers verstanden. Er gab eine Runde aus. 1:0 für Berlin, dachte ich.

Schreibe einen Kommentar

  

  

  

Löse die Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.