Verkehrszeichen und Ampeln? Kein Bedarf.

Abseits vom Nav. Das Ende der Wege

Kambodscha. Die Fahrschullehrer der Welt würden hier versagen, viele mit einem Herzinfarkt am Steuer erlöst und zufrieden aufgeben. Die ewigen Verbesserer auf dem Beifahrersitz wurden endlich schweigen und die Verkehrszeichenindustrie wäre schon lange nicht mehr auf dem Markt, einfach kein Bedarf.

Auf der Strasse

Nur die Ampeln, die gibt es auch hier. Sie schalten auf grün und auch mal wieder auf rot, aber das stört eigentlich nicht den Verkehr. Der geht in seinem Planlosigkeit […]

Wie kommt man eigentlich in Saigon über die Straße?

Der tägliche Strom. Wer es hier zu Fuß rüber schafft, vergisst es nie wieder.

Da steht der Ausländer, nennen wir ihn Georg, auf der einen Seite und möchte gerne auf die andere Seite der Straße. Wiederholt hat Georg den Fuß auf den Zebrastreifen gesetzt, doch es bleibt der Eindruck, dass diese Handlung nur die Geschwindigkeit der passierenden Zweiräder erhöht. Lautstark ruft er daher nach dem Vietnamesen, den er auf der gegenüberliegenden Straßenseite entdeckt hat. Georg will doch nur wissen, wie man da rüber kommt. Schon dieses Unterfangen nötigt ihm viel Geduld ab […]

Kambodscha. Ganze Familie auf einem Moped

Kambodscha. Im Verkehr.

Kambodscha. Ein Moped reicht für die Familie. Eng an eng, alle drauf und los. Ganz normal mitten im Verkehrsgewühl. Da geht noch einiges. Punkte in Flensburg oder hier in Batambang braucht keiner zu Fürchten.

Kambodscha. Ganz normal, eher unterbesetzt.

Vollbepacktes Moped. Sechs Personen! Nichts geht mehr.